Camaro X und Camaro IX vom Schubverband Johanna ENI 02328144 geborgen.

Camaro X und Camaro IX vom Schubverband Johanna ENI 02328144 geborgen.

Heute, den 22.12.2015 um 12.00 Uhr begannen die Bergungsarbeiten an den festgefahrenen Leichtern
Camaro X und Camaro IX.
Das Motorschiff Camaro mit dem Leichter Camaro X hatte schon gestern Nachmittag
an den Pfählen bei Germersheim-Sondernheim, Rheinkilometer 380,5 festgemacht.

Zuerst wurde Camaro IX von der Johanna durch den Einsatz der 3 x 543 PS der Bug- und Heckstrahlanlagen vom

Leichter Johanna II ENI: 2328248 und der Johanna ENI: 2328144 IMO: 9372066 seitwärts von der Kiesbank
in das Fahrwasser gezogen.

Das Motorcontainerschiff Azolla ENI: 02329306 übernahm den Camaro IX und brachte ihn rückwärts zwei Kilometer
zu Tal fahrend nach Sondernheim zur Anlegestelle der Camaro.

Danach machten Johanna und Johanna II am Leichter Camaro X fest und nahmen ihn in den Verband.
Mit voller Kraft der Hauptmaschinen gelang es der Johanna, den Verband talwärts in das Fahrwasser zu drehen.
Danach wurde bergseitig mit dem Bugstrahlruder Richtung Fahrwasser geschoben.
Nachdem dieses Manöver wiederholt wurde, kam der Leichter Camaro X gegen 13.30 Uhr von der Kiesbank frei.
Die Azolla übernahm wieder den Lieferdienst und brachte den geborgenen Leichter nach Sondernheim zu seinem Verband.
Gottfried Tulla des WSA Mannheim sicherte die Bergungsarbeiten bergseitig ab.
Die Schiffahrt an der Unfallstelle war ab 12.00 Uhr gesperrt.

Foto’s und tekst von Frank Behrends.






Geef een reactie

Deze website gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.